Bühne frei für festliche Kammermusik

Die Dycker Schlosskonzerte werden fortgesetzt

Nach dem gelungenen Auftakt mit der Jazz-Matinee Mitte August lädt der Verein „Freunde & Förderer von Schloss Dyck“ wieder zu einem Konzert mit klassischer Musik ein.

Am 1. November (Allerheiligen) um 17:00 Uhr wird das Barockensemble Concert Royal Köln zu Gast sein. Es ist ein auf historische Darbietung der Musik aus dem 18. und frühen 19. Jahrhundert spezialisiertes Kammermusikensemble, das mit zahlreichen Preisen, u.a. mit dem ECHO-Klassik, ausgezeichnet wurde. Die Stammbesetzung besteht aus Oboen, Fagott und Cembalo, ergänzt durch Hörner und Trompeten.
Musik zum Nachdenken, aber auch Fröhliches steht auf dem Programm zum Allerheiligen-Tag. Zur Aufführung gelangen Werke von bekannten, aber auch nahezu unbekannten Komponisten, so u.a. von Bach, Fux, Janitsch, Linike, Mozart und Vivaldi. „Die Komposition mit der Flöte von Johann Gottlieb Janitsch, Geiger in der ersten Berliner Hofkapelle, soll damals sogar Friedrich der Große selbst musiziert haben“, sagt Karla Schröter, die Leiterin des Ensembles. Durch ihre Forschungen in Bibliotheken im In- und Ausland können die Programme von Concert Royal mit immer wieder neuen, noch unbekannten musikalischen Glanzlichtern aufwarten.

Tickets zu diesem Konzert können vorbestellt werden unter E-Mail: oder telefonisch unter O2182-82 75 505.
Für alle Plätze beträgt der Kartenpreis 25,00 Euro, es besteht freie Platzwahl.
Es gilt die Beachtung der aktuellen 2G-Regel (nur Geimpfte und Genesene!).

Am 15. und 16. Dezember, jeweils um 18:00 Uhr, heißt es wieder Bühne frei für die Salzburger Kammerphilharmonie.
Sie präsentiert eine musikalische Weihnachtsreise, immer ein beliebter Glanzpunkt unter den jährlichen Schlosskonzerten. 

CONCERT ROYAL Köln

CONCERT ROYAL Köln

Ensemble CONCERT ROYAL

Karla Schröter

Bläserensemble auf historischen Instrumenten

Die Aufführung von Bläsermusik des 18. Jahrhunderts mit dem originalen Instrumentarium der jeweiligen Epochen und Länder ist das Hauptanliegen dieses von der Oboistin Karla Schröter ins Leben gerufene Spezialistenensembles.
Hierbei bemüht sich CONCERT ROYAL, Köln ständig, Handschriften oder Erstdrucke „neuer“ Werke, die seit dem 18. Jahrhundert nicht mehr zur Aufführung gekommen sind, in Archiven und Bibliotheken ausfindig zu machen, um sie wieder zum Erklingen zu bringen.
Die Stammbesetzung des Ensembles besteht aus Oboen, Fagott und Cembalo. Ergänzt wird sie je nach Programm von Naturhörnern, Naturtrompete und Viola d’amore; in klassischer Besetzung durch Klarinetten und Englischhörner.
Besonders großer Beliebtheit beim Publikum erfreut sich unser Duoprogramm mit Barockoboe und Cembalo, mit Orgel oder mit Truhenorgel.

Karla Schröter, die Leiterin des Ensembles, studierte zunächst Orgel und Cembalo in Freiburg, Stuttgart und Amsterdam (Ton Koopman), bevor sie eine intensive Ausbildung auf historischen Oboen-Instrumenten begann; zu ihren Lehrern zählen hier Paul Dombrecht, Marcel Ponseele und Michael Niesemann. Ihre umfangreiche kammermusikalische Erfahrung beruht auf langjähriger Praxis auf diesem Gebiet in unterschiedlichsten Besetzungen und Formationen. Durch ihre Forschungstätigkeit in Bibliotheken im In- und Ausland können die Programme von „CONCERT ROYAL“ Köln mit immer wieder neuen, noch unbekannten Glanzlichtern im Bereich der Kammermusik aber auch des Oratoriums und der Oper aufwarten.

Eintritt: 25,- Euro

„Eine Weihnachtsreise“

„Eine Weihnachtsreise“

Nach dem großartigen Erfolg beim Open Air Konzert 2019 freuen wir uns besonders auf dieses Musik-Ensemble. Solisten der Salzburger Kammerphilharmonie präsentieren eine brillante musikalische Weihnachtsreise mit Highlights, u.a. von Vivaldi, Händel, Corelli, Mozart, Tschaikowski, J. Strauss und Piazzolla.

Eintritt: 40,- €